Mit dem Stromkabel durchs Wattenmeer

NDR – Wie geht das?


Jeder Zentimeter Wasser zählt bei der Verlegung des neuen Stromkabels für die Insel Sylt mitten durch den Nationalpark Wattenmeer. Und genau deshalb steht Bauingenieur Michel Jäger von der Verlege-Firma ordentlich unter Strom.
Die 1.200 PS-starke Verlege-Raupe „Nessie“ zieht das empfindliche Stromkabel vorsichtig über eine Rollenbahn durch Watt und Salzwiesen Richtung Festland. Danach rüttelt sie mit einem sog. „Vibrations-Pflugschwert“ das Kabel 1,50 Meter tief in den Wattboden ein – immer Richtung Keitum, dem Anlandepunkt auf Sylt. Das 16,5 Millionen Euro teure Projekt soll die Stromversorgung der Insel langfristig sichern.

Doch trotz sorgfältigster Planung – das Wattenmeer ist unberechenbar.

Stab
Autor/in: Mario Göhring, Laura Zimmermann
Kamera:  Jens Hinrichsen, Andreas Wülfken, Karl-Heinz Klapheck, Nils Fabig
Schnitt: Vanessa Woinowski
Sprecher: Christine Hegeler

Werbespot – Wissenstransfer beim Kreis Schleswig-Flensburg


Um die Mitarbeiter*innen der Verwaltung des Kreises Schleswig-Flensburg bei wichtigen Veränderungen mitzunehmen, wurden ein Werbespot und Erklärfilm produziert.

Imagefilm – Paasch Rohrleitungsbau


"Wir schaffen das!" - Das zeigt dieser Film der Firma Paasch Rohrleitungsbau über die Bohrung einer neuen Meerwasserleitung für die Seewasserbadeanstalt in Grömitz.

Mitmachen. Mut machen. Politische Teilhabe von Menschen mit Behinderung


Es gibt nach wie vor Barrieren bei der politischen Tielhabe von Menschen mit Behinderung. Dieser Film thematisiert dies, will eine Bewusstsein dafür schaffen und helfen diese abzubauen.